Vorbeugung von Knochenverlusten nach Zahnentfernung

 

Nach der Entfernung eines Zahnes sollten in der Regel 2 bis 6 Monate vergehen bis ein Implantat gesetzt werden kann

In dieser Zeit  kann sich der örtliche Knochen durch die fehlende Belastung abbauen. Um dies zu vermeiden, kann eine Stabilisierung (Kammprophylaxe) der  Knochenwunde mit Kollagen und Knochenersatzmaterial erfolgen.

 

Knochenaufbau

 

Darüberhinaus kann z.B. vor Implantatinsertion ein Knochenaufbau (Augmentation) mit Knochenersatzmaterial und kollagenen Membranen notwendig sein. Verschiedene Knochenersatzmaterialien (tierischen oder synthetischen Ursprungs) und auch Eigenknochen kommen dabei zum Einsatz.

 

 

 

Zahn- und ProphylaxeCenter

Priv.-Doz. Dr. N. Pischon 
Zahnärztin; DGP-Spezialistin für Parodontologie; Ästhetische Zahnmedizin; Implantologie


Karl-Marx-Straße 24
12529 Schönefeld

(Großziethen)

Tel.: 03379 5829 488 03379 5829 488

Fax: 03379 5829 487

info@zahnarzt-pischon.de

www.zahnarzt-pischon.de

Barrierefrei.

Parkmöglichkeiten vorhanden. Bushaltestelle direkt vor dem Haus.

Unsere Öffnungszeiten

Montag, Donnerstag, Freitag08:00 - 18:00
Dienstag, Mittwoch08:00 - 19:00

Alle Kassen- und Privatpatienten

 

Rufen Sie uns an
Tel. 03379 5829 488
oder nutzen Sie unser Kontaktformular. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahn- und ProphylaxeCenter Priv.-Doz. Dr. Nicole Pischon

Anrufen

E-Mail

Anfahrt